Kim Wilde

Die Dame hat mittlerweile 50 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch unterwegs. Zusammen mit Bruder Ricky, dem Komponisten, Produzenten und Gitarristen und ihrer Nichte als Hintergrundsängerin trat die Engländerin Kim Wilde im nicht ganz ausverkauften Theaterhaus auf. Begleitet von Licht- und Bildspektakel durchschritt die auf dem Teppich gebliebene Sängerin ihre nun auch schon 30 Jahre andauernde Laufbahn. Gute Popmusik, ganz selten auch mit dem Hang zum Schlager. Die Musik kam nicht vom Rechner, es waren noch ein weiterer Gitarrist, ein Bassist, ein Tastenmensch und ein Schlagzeuger mit auf der Bühne. Es gab neue Stücke, aber auch alle bekannten wie Cambodia, You Came und die Kids From Amerika wurden dargeboten. Ein vergnüglicher Märzabend.

Etikett:

Schreiben Sie einen Kommentar