Jazztage im Theaterhaus

Bekanntermaßen fielen die diesjährigen Osterjazztage 2020 dem Kronenvirus zum Opfer. Zum dritten Mal in den letzten 35 Theaterhausjahren mußte ein wundervoll geplantes und mit vielen Leckerbissen gespicktes Jazzfestival ersatzlos abgesagt werden.

Da denken wir doch ein Jahr zurück: der Auftakt der Theaterhaus-Jazztage am Gründonnerstag 2019 mit dem Geburtstagskonzert von Joachim Kühn (p) zum 75. war gleichzeitig auch der Höhepunkt des letztjährigen Festivals. Vor 1000 begeisterten Zuhörerinnen in der großen Halle 1 entzückte der Leipziger (er wohnt ja mittlerweile auf Ibiza) die Jazzbrut. 3 Stunden am Stück mit unterschiedlichen Besetzungen brannte Kühn ein Feuerwerk ab. Mit Emile Parisien (ss) und Till Brönner (tp) beispielsweise. Ohne Pause prasselte die Improvisation während dieser Sternstunde auf die Freunde nichtrassistischer Musik herab.

Zeitgleich veranstaltete der Scheibenverkäufer und Jazzexperte Wolfgang Büchler aus Geradstetten im Freien Radio ein Geburtstagsständchen für seinen langjährigen Freund Joachim Kühn. Den Mitschnitt dazu bekommst du über den Betreiber dieser Seite.

Etikett/en: , , ,

Gespräch mit Alexis Schicke

Jazz ist das einzig wirksame Mittel gegen Rassismus

Etikett/en:

einzelklavierimprovisation für petra

Etikett/en: , ,

Die neue ‚Sonntag Aktuell‘ vom 17.01.10

Nun ist es also vollbracht: die überflüssigen Redakteure sind weg und die konservativen Stuttgarter Nachrichten machen das Blatt mit. Dazu gibt es auch eine Verschlechterung in der Gestaltung: ein völlig neues Bild. Die Hauptschlagzeile stellt fest, daß in Haiti auch ein Deutscher ums Leben kam. Ist der mehr wert als Zigtausende zerquetschte Einheimische? Und dann die Hofberichterstattung: ‚Stefan ist ein sehr verbindlicher und liebevoller Mensch.‘ stellt die Frau des neuen Ministerpräsidenten im Südwesten fest. Ihr ist drei Fünftel der zweiten Seite gewidmet (sitzt die auch mit im Kabinett..?) Es geht weiter auf Seite drei mit einem Vorhallenmensch, der die Interessen der Industrie und des Handels vertritt. Der promovierte Psychologe hat eine Haferflockenindustrielle geheiratet und zwanzig Jahre danach die Leitung ihrer Firma übernommen. Schön für jeden, der in den Geldadel eindringen kann… Dann auf Seite fünf ein Foto des noch amtierenden Landesfürsten mit momentaner Freundin und einem Rettungshund: er hat ein Herz für diese Tiere steht unter dem Foto und der dazugehörige Artikel reduziert das Thema Haiti auf die Tatsache, daß die Hundestaffeln im Ländle nicht dorthin dürfen. Über den Rest in dieser Ausgabe lohnt sich nicht zu berichten, da mußt du dir selbst ein Bild machen. Für mich ist dies ein Zeitgewinn für den Sonntag, da ich getrost das Blatt ungelesen in das Altpapier entsorgen kann und so Raum für Sinnvolleres als die Lektüre der ‚Sonntag Aktuell‘ habe.

Etikett/en:

Zwirgel, amokfisch (voc)

zwirgel

Etikett/en: