Dieter Ilg (b) Otello

Gerade frisch auf dem Markt erschienen ist das neue Album des Freiburger Starbassisten Dieter Ilg beim rührigen Münchner Plattenverlag ACT. Mit zu Gange auch Rainer Böhm am Klavier und der Franzose Patrice Heral am Schlagzeug. Die Drei haben sich Passagen aus Guiseppe Verdis Oper Otello herausgesucht, um sie schön wabernd zu umspielen und das natürlich improvisierend. Während die Kompaktscheibe sehr statisch wirkt, konnten die Drei beim Abschlußkozert am Ostersamstag im Theaterhaus wunderbar ihr Können darbieten. Allesamt sind sie gestandene Einzelspieler und fügten sich auf sehr disziplinierte Weise in das Zusammenspiel ein. Trotzdem war das Klassische an der Musik nur in den Anfängen und Enden der jeweiligen Stücke klar erkennbar, dazwischen ging der Zug los in treibende Melodieläufe.

Etikett:

Schreiben Sie einen Kommentar