Ronin

Der Züricher Klavierspieler Nik Bärtsch trat mit seinem Quintett Ronin nach 2007 zum zweiten Mal im Theaterhaus auf, als Abschluß des Konzertblocks nach Uri Caine am Ostersonntag. Mittlerweile haben die Fünf viel für Aufsehen gesorgt bei zahlreichen Festivals. Seit 8 Jahren kann mensch sie jeden Montag im eigenen Klub in Zürich hören. Neben Klavier noch Baßklarinette, Perkussion, Elektrobaß und Schlagzeug. Sehr eigenwillige treibende Musik nach Zen-Art. Es ist schön anzuhören und sie arbeiten viel mit Dunkelheit und Licht. Sehr beeindruckend ist das wabernde Zusammenspiel dieses außergewöhnlichen Quintetts.

Etikett: ,

Schreiben Sie einen Kommentar