Die lieben Grünen

Nun gut, ich war schon in dieser Partei aktiv. Als 1990 die Westgrünen aus dem Bundestag gewählt wurden, war die Aufregung groß und wir diskutierten ernsthaft darüber, ob wir uns auflösen sollen. 1991 sind die Fundis aus der Partei, übrig blieben die Brutalos (eine Wortschöpfung für die Realos von Guillermo Aparicio) und noch ein paar Linke. Nun hat Joschka die Partei kaputt gemacht. Er wollte nicht arbeiten und hat aus der daraus folgenden Faulheit alle Andersdenkenden herausgemobbt oder mobben lassen um möglichst schnell an die Macht zu kommen und Kohle abzusahnen. Er hat ja die Partei nicht mitgegründet und verachtet.  Das gleiche mit Fritz Kuhn im Land. Mittlerweile ist Aufregung nicht angebracht, das einzig Grüne bei den Landesgrünen ist der Schlips vom Kretschmann. Ansonsten eine klare Annäherung an die CDU. Dies wurde vollendet mit der letzten BDK (Bundesdelegiertenkonferenz: Parteitag) als sich die Grünen vollends aus dem linken Lager verabschiedeten (Wahl von Onkel Habeck und Tante Baerbock). So nun vorerst mal meine eigene Sicht. Die eindeutig bessere Umweltpartei sind wir Linke, da wir die Systemfrage stellen.

Etikett: ,

Schreiben Sie einen Kommentar